Reisebericht YOGA und SEGELN Kroatien Mai 2017

201705_Yoga_Segeln_P01_klein

Vom 27.05. bis 03.06.2017 erlebten wir in der traumhaften Inselwelt von Kroatien eine wunderschöne Yoga- und Segelwoche voller Harmonie und Lebensfreude.

Nach der Ankunft in Trogir beziehen wir unser geräumiges Schiff mit viel Platz an Deck für die Yogastunden. Das Wetter ist traumhaft und unsere Yogateilnehmer starten nach kurzer Einweisung in die Gebräuche von Schiff und Segeln zur Erkundung der wunderschönen Altstadt von Trogir. Den Abend beschließen wir mit einem gemeinsamen Essen in Trogir.

Am nächsten Morgen starten wir aus der Marina und laufen kurze Zeit später eine wunderschöne Bucht an, in der Petra zur ersten Yogaeinheit einlädt. Entspannende meditative Yin Yoga-Übungen wechseln sich mit kräftigenden energetisierenden Yang Yoga-Sequenzen ab und lassen einen dynamischen fließenden Vinyasa Flow entstehen. Das Ganze begleitet von Sonne, Wind und Meer – ein ganz besonderes Erlebnis.

Nach der Yogaeinheit wartet das liebevoll zubereitete Frühstück, das keine Wünsche offen lässt. Nach dem Frühstück besteht die Möglichkeit in dem traumhaften Wasser bei 23°C Wassertemperatur zu schwimmen. Nachdem alle wieder an Bord sind, laufen wir aus der Bucht aus und hissen die Segel. Bei 11-12 Kn Wind segeln wir Richtung Südwesten an der Nordseite der Insel SOLTA vorbei zur Inselgruppe SV. KLEMENT die vor HVAR liegt. Dort angekommen legen wir uns in eine traumhafte Bucht für den Abend und die Nacht.

Es folgt die zweite Yogaeinheit des Tages – schwebend über dem Wasser – begleitet von der Abendsonne – ein Traum. Anschließend schwimmen in dem glasklaren Wasser.

Den Tag beschliessen wir mit Abendessen das heute vom Grill serviert wird und vielen guten Gesprächen in lustiger Runde.

Die weiteren Tage starten jeweils mit Schwimmen, Kaffee mit einer Kleinigkeit vor dem Yoga und anschließender Yogaeinheit. Danach ausgiebiges Frühstück, noch einmal Zeit zum Schwimmen. Dann Auslaufen und Segeln. Während des Segelns war genügend Platz auf dem Schiff, so dass jeder seinen individuellen Freiraum genießen konnte. Durch die großen Sonnenpolster auf dem Deck hatten wir auch genügend Liegemöglichkeit zum Entspannen, Seele baumeln lassen und Sonne tanken.

Da jeder Tag angenehmen Wind brachte, konnten wir den Großteil der Strecke unter Segel zurücklegen, ebenfalls ein einmaliges Erlebnis nur mit Windeskraft durch das Wasser vorangetrieben zu werden. Mittags liefen wir eine Bucht an, wieder die Gelegenheit zum Schwimmen und anschliessendem Mittagssnack, von Robert liebevoll zubereitet.

Nach der Mittagspause wieder Segel hissen und auf zur Bucht für den Abend und die Nacht. Dort angekommen lud Petra zur zweiten Yogaeinheit des Tages, mit jeweils Schwimm-möglichkeit davor und/oder danach, je nach Lust und Laune. Den Abschluss bildete dann jeweils das opulente Abendmenü. An einem Abend organisierten wir einen Landausflug in die wunderschöne Altstadt von HVAR. Die kleinen liebevoll gestalteten Gässchen luden ein zum Bummeln und Shoppen.

Wir erlebten jeden Tag neue Höhepunkte mit einer harmonischen Gruppe, mit viel Lachen und vielen Gesprächen.

Den letzten Abend verbrachten wir noch alle zusammen bei einem Abendessen in Trogir und einem Abschlusstrunk auf dem Schiff. Das Ende der Woche kam viel zu schnell und bei dem Einen oder Anderen konnte man fast ein bisschen Abschiedsschmerz spüren. Die Zeit verging leider viel zu schnell. Doch wir können sicher viele Erinnerungen von dieser harmonischen Yogawoche voller Gleichklang in unseren Herzen mitnehmen.

Vielen herzlichen Dank nochmals an die Yoga-Gruppe für die so schönen Stunden und wir freuen uns schon jetzt auf die nächste Yoga und Segel-Reise die vom 02.09. – 09.09.2017 geplant ist.

Kommentare der Teilnehmer:

____________________________________________________________________________

Diese Kombination aus Yoga und Segeln war einfach eine unbeschreiblich tolle Erfahrung für mich. Das ‚zur Ruhe‘ kommen, bei SICH sein und dann die Weite, das Meer, die Sonne, vom Wind treiben lassen hat mich sehr bereichert. Ich konnte total abschalten und die viel zu kurze Zeit genießen….. die Seele baumeln lassen.

Ich wünsche Euch von ganzem Herzen, dass Ihr bei den nächsten Yoga-Segel-Reisen einen ebensolchen Erfolg haben werdet und diese Reise Euch ermutigt hat, weiter zu machen und noch vielen anderen Menschen eine solch unvergessliche Zeit bescheren könnt.

____________________________________________________________________________

Was zu Hause das frühmorgendliche, fröhliche Vogelgezwitscher ist, während der Segelwoche war es das beruhigend bewegte leicht schwingende Geplätscher des umgebenden Wassers an der Bordwand, – ein melodisches “Nachspürerlebnis” in der erwachenden Morgenstille. Ich möchte es gerne so noch behalten und Nachempfinden

Die Naturgewalten Wind und Wasser mächtig und beherrschend, mit kräftigem Wind in den Segeln … und Matthias steuert mit voller Fahrt durch die Wellen.

Sonne vom südlichen Tagesbeginn bis zur tiefblauen Sternennacht. In allen Farbschattierungen Türkis das Wasser in unzähligen Buchten. Wer von Euch hat diesen „DEAL MIT PETRUS“ eingefädelt ???

SEGELN und JOGA – vor diesem persönlichen Exklusiverlebnis konnte ich mir nicht so richtig ausdenken, dass dies eine so eindrucksvolle harmonische Übereinstimmung mit der Natur ist.

____________________________________________________________________________